Logo Griechische Inselwelt
Matala

Matala

Der Ort Matala liegt an der Südküste von Kreta. Bekannt geworden ist Matala durch seine Wohnhöhlen, die vor Jahrhunderten in das Gestein gehauen wurden. Diese Wohnhöhlen, die einst von Römern und viel später ab den 1960er Jahren von Hippies bewohnt wurden, liegen unmittelbar nördlich am Strand von Matala. Jedes Jahr sind sie Anziehungspunkt für tausende Urlauber. Die Höhlen sind durch einen Zaun umgrenzt und man kann sie tagsüber gegen Eintritt besichtigen. Der Besuch lohnt sich auf jeden Fall, wenn man schon mal da ist.

Matala ist ansonsten ein reiner Touristenort, wenn man nach Matala reinkommt fallen einem gleich der riesigen Parkflächen auf. Diese sind auch nötig um gerade in der Hauptsaison den Massen von Mietwagen und Bussen einigermaßen Platzt zu bieten.

Der Ortskern von Matala befindet sich südlich der Bucht, hier findet man Restaurants, Bars, Pensionen und zu viele Souvenirgeschäfte. Viele der Restaurants liegen direkt am Strand oder Wasser und man hat einen schönen Blick auf die Höhlen und das Meer.

Auf den ersten Blick ist Matala, bis auf die Höhlen und den Strand, nicht besonders schön. Aber gerade abends, wenn der Massenansturm auf Matala vorbei ist, kann man dort schöne Stunden verbringen. Außerdem eignet sich Matala hervorragend als Standort, um mit dem Mietwagen die Umgebung zu erkunden.

Karte Matala

Matala





Impressum | ©2008 - 2014